Gebäudeeinmessung

Nach § 15 Abs. 2 des Vermessungs- und Liegenschaftsgesetzes (VermLiegG) ist jeder Eigentümer, Nutzungs- oder Erbbauberechtigte verpflichtet auf seine Kosten das Gebäude oder die Grundrissveränderung einmessen zu lassen. Dies kann durch einen Ö.b.V.I. erfolgen. Das Kontrollaufmaß nach § 68 Brandenburgische Bauordnung und die Gebäudeeinmessung können in einem Ortstermin erledigt werden, sofern der Auftraggeber beide Vermessungen benötigt. Der Bauherr profitiert in diesem Fall von einer Kostenersparnis.

 

Download: Vermessungsantrag