Absteckungen

Baugrubenabsteckung

Bei der Neuerrichtung von Gebäuden wird oftmals eine Baugrube ausgehoben. Um den Aushub auf einen minimal notwendigen Bereich zu reduzieren, ist eine Absteckung der Baugrube unumgänglich. Als Abmarkung dienen Pfähle, die den Baufirmen das Ausmaß des Neubaus anzeigen. Die Pfähle können während dieser Maßnahme entfernt werden, da eine Feinabsteckung die Grundlage für das zu errichtende Mauerwerk ist.

Feinabsteckung

Nach eventuellem Aushub der Baugrube ist der nächste Schritt im Bauverfahren die Feinabsteckung. Bei dieser werden, nach Absprache mit der beauftragten Baufirma, entweder Nägel auf Schnurgerüste oder Nägel auf Pfähle geschlagen, um die genehmigten Gebäudemaße in die Örtlichkeit zu übertragen. Nach Beendigung der Feinabsteckung vor Ort wird die Vermessung rechnerisch geprüft und der Baufirma und dem Bauherren ein Absteckriss mit Koordinatenverzeichnis zugesandt. Der Bau des Gebäudes kann beginnen!

 

Weitere Absteckungen

Absteckungen von anderen Objekten, wie z.B. Gründungspfählen, Beleuchtungselementen oder Windkraftanlagen gehören ebenfalls zu unserem Leistungsangebot.

Download: Vermessungsantrag