Digitale Leitungsdokumentation und Kanalkataster

Wasser-, Gas- und Stromversorgung

Datenerfassung:

  • Ortung und Aufmaß von Versorgungsleitungen (Hauptrohre und -leitungen, Hausanschlüsse, Armaturen)
  • Digitalisierung von analogen Bestandsplänen
  • Direkte vermessungstechnische Aufnahme (Lage, Höhe) beim Bau von Versorgungsleitungen
  • Digitalisierung von Sachdaten und Dokumenten (Integration in Datenbank)

Datenintegration und -aufbereitung:

  • Auswertung der Außenaufnahmen
  • CAD- Planerstellung
  • Übernahme bestehender Netze und Aufnahmen in einzelne Projekte
  • Geometrie- und Sachdatenimport in die Datenbank
  • Aktualisierung des Datenbankbestandes (Laufenthaltung der Daten)
  • Veränderungen und Umstrukturierungen im Datenbankmodell

Datenverwaltung:

  • Reduzierung analoger Medien
  • Dokumenterstellung im GIS- System
  • Zentrale Verwaltung und Haltung der Sachdaten in einer Datenbank
  • Foto- und Videodokumentation der Kanäle und Schächte für Planungsvorhaben

Auskunftsschwerpunkte:

  • Anzeige der planungsrelevanten Informationen
  • Detaillierte Auskünfte über Netzknotenpunkte und deren Verzweigungen
  • Analyse der Schwachstellen im Rohrleitungsnetz
  • Planung von Sanierungsmaßnahmen
  • Detaillierte Auskunft über Länge, Lage und Höhe von Versorgungsleitungen
  • Protokollierung und Ausgabe von Sachdaten
  • Schnelle Informationsauskunft - Schnelles Planungsverfahren

Systementwicklung und Anpassung (Software):

  • Konzepterstellung für das gewünschte Vorhaben
  • Entscheidung: Netzwerkstruktur oder Singlearbeitsplatz
  • Open Source- Software: Desktop- GIS, Web- GIS und Datenbanken als Grundlage für kostengünstige GIS- Lösungen
  • Verknüpfung von Geometrie, Sachdaten und Foto- bzw. Videodokumenten
  • Anpassung einer Benutzeroberfläche für Anwender
  • Einführung in das System

Anwendungsbeispiel:

Visualisierung von Trink- und Abwasserleitungen (Grundlage für Geoinformationssystem)